1.  Ich erkenne an, dass genetische Krankheiten eine anhaltende Tatsache beim Australian Shepherd sind. Nur durch offene und ehrliche Kommunikation und durch das Teilen genauer Informationen können wir, die Züchter und Liebhaber dieser Rasse, die genetische Gesundheit verbessern sowie die Häufigkeit genetischer Erkrankungen der von uns geliebten Rasse erheblich reduzieren. 2.  Ich unterstütze die öffentliche Bekanntmachung aller gesundheitsrelevanten Angelegenheiten, die den Australian Shepherd betreffen. Das heisst, ich nutze (wann immer dies möglich ist) die öffentlich zugänglichen Tiergesundheitsregis- trierungen bzw. Datenbanken des Landes, in dem ich lebe. 3.  Ich veröffentliche offen und ehrlich alle Informationen betreffend der Gesundheit der von mir gezüchteten Hunde bzw. Nachzucht - auch, wenn evtl. ein erheblicher Risikofaktor besteht. 4. Sobald ich neue Informationen erhalte über genetische Krankheiten in Verbindung mit meinen Hunden und der Nachzucht, werde ich alles in meiner Macht stehende tun, um den betroffenen Käufer/Besitzer dies zu mitzuteilen. 5.  Ich unterstütze und helfe anderen Züchtern in ihren Recherchen über genetischer   Erkrankungen ihrer Hunde. 6.  Ich werde nicht schlecht über einen Züchter  bzw. ein Zuchtprogramm sprechen,   dessen Zucht ein genetisch kranker Australian Shepherd hervorgebracht hat. 7. Ich unterstütze und helfe den Besitzern betroffener Hunde, indem ich Infor- mationen zusammentrage bzgl. genetischer Krankheiten ihrer Hunde. 8. Ich unterstütze Forschungsstudien über genetische Krankheiten beim Australian Shepherd, indem ich biologische Proben von Hunden aus meiner Zuchtstätte bzw.   soweit möglich, auch meiner Nachzucht, für solche Studien zur Verfügung stelle. Ich ermutige andere dasselbe zu tun. 9. Bevor ich mit meinen Hunden züchte, wird von ihnen bei einem anerkannten Institut ein DNA-Profil erstellt und veröffentlicht (soweit das in meinem Heimatland möglich ist; oder wenn Hunde aus meiner Zucht ins Ausland exportiert werden). 10. Ich werde meine Hunde auf genetische Krankheiten, wie auf der ASHGI Website   empfohlen, untersuchen lassen, von Tierärzten, die eine ordnungsgemäße Zertifizierung (Zeugnis) haben. Ich unterstütze die Aufzeichnung dieser Resultate in offenen Datenbänken und melde sie, sobald sie mir bekannt sind. Wenn neue genetische Tests verfügbar sind, werde ich meine Zuchthunde mit diesen Tests untersuchen lassen.